Foto Blog


Panoramabilder

Panoramabilder

Panoramabilder

Panoramabilder

Foto Tipps & Tricks

Fotos richtig sichern

Egal ob Hobby- oder professioneller Fotograf, es ist immer ärgerlich, wenn man gute Fotos geschossen hat und plötzlich sind sie weg. Oft ist das Problem: Die Fotos wurden nicht gesichert. Dabei können digitale Fotos heutzutage schnell verloren gehen, unter anderem durch Viren, versehentliches Löschen oder Überschreiben und Fehler der Festplatte. Wenn es bereits zu spät ist, findet ihr hier ein paar Tipps, um eure Fotos zu retten. Und wenn es euch nicht erwischt hat, empfehlen wir euch dringend, eure Fotos richtig zu sichern und eine professionelle Backuplösung Online oder Offline einzurichten.

Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten, Fotos zu sichern. Die gängigen Methoden sind die Speicherung direkt auf dem Computer, auf CD/DVD oder eine externe Festplatte und die Nutzung von Cloud-Speicherdiensten.

Die Sicherung auf dem Computer ist wohl die einfachste und günstigste Methode. Dabei ist nur zu beachten, dass die Fotos vor dem Löschen der Speicherkarte auch wirklich im Zielverzeichnis sind. Um es sich leichter zu machen, ist es nützlich … hier klicken und weiterlesen.



Das Gestaltungsmittel Schärfentiefe

Schärfentiefe ist ein Maß, dass die Entfernung eines Objektes von der Kamera beschreibt, indem es scharf dargestellt wird.

… hier klicken und weiterlesen.



Variabler Fokus durch Lichtfeldkamera

Endlich ist die Technik in im Kamera-Consumer-Bereich ausgereift genug um die innovativen Ideen von Ren Ng umzusetzen. Der CEO von Lytros hatte bereits vor acht Jahren in seiner Dissertation niedergeschrieben, wie Bilddetails erst nach der Aufnahme einzeln scharf gestellt werden könnten, also ein variabler Fokus erreicht werden kann. Das würde bedeuten, dass Fokussierung beim Fotografieren mit der Lichtfeldkamera völlig vernachlässigbar wäre und später mithilfe der Software entschieden werden kann, welcher Bildteil durch Scharfstellen hervorgehoben werden soll. Eigentlich ein Traum für Schnappschüsse, die oft wegen der hastigen Aufnahme unscharf geraten.

… hier klicken und weiterlesen.



Reisefotografie: Wertvolle Tipps für Einsteiger

Reisen bieten phantastische Möglichkeiten interessante Motive auf Bildern festzuhalten. Einsteiger auf dem Gebiet der Reisefotografie sollten dabei aber dringend Spielregeln beachten, nicht nur um schöne Fotos zu bekommen, sondern auch um Probleme zu vermeiden.

… hier klicken und weiterlesen.



Grundregeln für Einsteiger: Wie ein gutes Bild entsteht

Eine Vielzahl an Regeln soll es Fotografie-Einsteigern leichter machen gute Bilder zu erreichen. Es handelt sich natürlich um Regeln der Ästhetik, die auch für professionelle Fotografen gelten, wer aber schon einige Erfahrung hat, kann sie auch mal erfolgreich umgehen.

… hier klicken und weiterlesen.



Langzeitbelichtung – Tipps für Langzeitaufnahmen

In der Fotografie ist von einer Langzeitbelichtung die Rede, wenn der Fotograf den Film (im analogen Bereich) oder den Sensor (im digitalen Bereich) länger als üblich belichten möchte.

BILD: Autobahn Nacht Rot Weiss

Nötig sein kann eine Langzeitbelichtung bei schlechten Lichtverhältnissen, wenn es nicht möglich – oder nicht erwünscht –  ist, einen Blitz zu verwenden, bei der Fotografie von Innenräumen im Architektur-Sektor, und … hier klicken und weiterlesen.



Kostenlos Bilder hochladen – wo kann man eigene Bilder kostenlos uploaden?

Jeder kennt es: Man hat tolle oder lustige Fotos geschossen und will sie mit seinen Freunden teilen. Zu groß für die E-Mail, das Firmennetzwerk filtert Bildanhänge aus – es gibt eine Reihe von Gründen, wieso es wirklich verdammt praktisch ist, wenn man Bilder im Internet kostenlos hochladen und mit Freunden teilen kann.

… hier klicken und weiterlesen.



Unterschiede von RAW zum JPEG Format

Viele Fotografen schwören mittlerweile auf das RAW-Format, weil man damit angeblich wesentlich bessere Möglichkeiten der Nachbearbeitung hat. Ob das auch wirklich stimmt, der Frage ist Ronald Biallas nachgegangen.

… hier klicken und weiterlesen.



Fotos kaufen – wo günstig Bilder online kaufen?

Sind Sie auch auf der Suche nach guten Fotos, die sie günstig online kaufen können?

… hier klicken und weiterlesen.



Fotos verkaufen – als Fotograf online Bilder verkaufen.

Sie sind Fotograf und würden gerne online ihre Bilder verkaufen?

Egal ob Hobbyfotograf, Amateur oder professioneller Fotograf, im digitalen Zeitalter hat jeder Fotos zu hause, die gut gemacht sind und vor allem: die jemand anderes gebrauchen kann. Da stellt sich natürlich die Frage, wie erfährt man wer welche Fotos sucht und wo kann man sie anbieten?

… hier klicken und weiterlesen.



Panoramabilder: 6 Tipps für gute Panorama-Fotos

Wenn man schöne Panoramabilder schießen will, muss man beim Fotografieren einiges beachten, sonst wird das Ergebnis nicht optimal. Für professionelle Panoramafotos ist eine Spiegelreflex-Kamera fast Pflicht, es sei denn die Kompaktkamera hat einen manuellen Modus der es erlaubt, Belichttungszeit, Brenntweite etc. selbst einzustellen.

BILD: Wolken Decke Licht Strahlen Himmel

Wer sich an die folgenden Tipps für gute Panoramabilder hält, kann nicht mehr viel falsch machen: … hier klicken und weiterlesen.



Produktfotografie: Tipps und Tricks für Produktfotos

Um professionelle Produktfotos zu erstellen, benötigt es nicht einmal viel Zubehör. Ein oder zwei Studiolampen zur gezielten Beleuchtung des Produkts, ein Aufbau oder einen Tisch, damit man bequem im stehen Fotografieren kann sowie einen Untergrund, der zum Produkt passt. Das sind die Mittel, die man für die Produktfotografie benötigt. … hier klicken und weiterlesen.



Foto Überbelichtung: Wann ist ein Foto überbelichtet?

Wenn bei der Aufnahme eines Fotos zu viel Licht auf den Sensor (bei Digitalkameras) oder auf den Film (bei Analogkameras) fällt, spricht man bei der Fotografie von Überbelichtung.

… hier klicken und weiterlesen.



Farbkalibrierung: Was ist Farb-Kalibrierung?

Wenn man in der Fotografie von Farbkalibrierung oder schlicht Kalibrierung spricht, geht es um die Abstimmung der Farben des Monitors mit den Farben des Druckers. Oft stimmen die Farben, die man auf dem Monitor sieht, nicht mit den Farben überein, die man nach dem Ausdrucken des Fotos auf Fotopapier erhält.

… hier klicken und weiterlesen.



Businessfotos Tutorial – Tipps & Tricks für Businessfotos

Für Businessfotos und Portraits braucht man neben einer Spiegelreflexkamera ein gutes Objektiv von 70-200mm, ein Stativ um die Kameraposition zu fixieren sowie einen Aufheller (und dazugehörigen Assistenten) um die Belichtung im Bild steuern zu können.

Hilfreich für Businessfotos ist auch ein Laptop, um die Bilder direkt beim Fotografieren in voller Größe betrachten zu können. Denn gerade bei der Business-Portrait-Fotografie kommt es darauf an, den perfekten Gesichtsausdruck in der perfekten Bewegung zu erwischen. Da zählt jedes Detail. … hier klicken und weiterlesen.



Unterbelichtetes Foto – Hilfe bei unterbelichteten Bildern

Von einem unterbelichteten Foto spricht man in der Fotografie, wenn zu wenig Licht auf den Sensor (bei Digitalkameras) oder den Film (bei analogen Kameras) fällt. Dies geschieht durch eine falsche Kombination von Blende und Belichtungszeit.

… hier klicken und weiterlesen.



10 Tipps: Wie macht man gute Fotos?

1. Beweg deinen Arsch.
Wenn Du ein gutes Foto schießen willst, musst Du dich bewegen. Wenn Stromkabel, Äste, Laternen, Personen oder etwas anderes deine Sicht versperren, musst Du entweder den Störenfried entfernen – oder Dir einen besseren Standpunkt aussuchen, von dem aus Du Dein Foto schießt.

Bild: Bayern Watzmann See Berge

Der optimale Standpunkt bestimmt das Bild

2. Goldener Schnitt
Der Goldene Schnitt ist ein Bildverhältnis, dass unser Gehirn als schön und ansprechend empfindet. Er verleiht dem Bild eine gewisse Spannung und … hier klicken und weiterlesen.





Kontakt & Impressum | Alle Markennamen und Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber | © 2017 Fotos richtig sichern